Zusammenfassung Mit Tipps F R Autoren

Daniel dennett im gespräch über druck

Bei der Nutzung die Sorten in der Qualität A.I.Sdrujkowskaja-Richter (197 empfiehlt Für die Züchtung, die Kultur der Keime zu verwenden. Ihr gelang es, die Reihe perspektivisch, bestätigend die Möglichkeit der Nutzung der Kultur der Keime wie der Aufnahme des Erhaltens hybrid- ßÑn¡µÑó bei der Aufzucht der Sorten zu bekommen. Gleichzeitig M.T.Oratowski (195 in Melitopol, A.S.Pokrowski (196 in Dagestan haben die Bildungen der Samen bei der Sorten mittels des künstlichen Verzuges der Entwicklung und bei den Sorten Früh die Marken und Aprelka mit 25 bis zu 40 Tagen gestrebt. Gerade ist auf diese Weise A.S.Pokrowski neu die Sorte Jubilar Dagestans bekommen.

Zwecks der Erhöhung der Winterfestigkeit ist es die Impfung die Süßkirschen im frühen Alter auf die Wurzeln der gewöhnlichen Kirsche empfehlenswert. Die Anwendung dieser Aufnahme auf die Böden erhöht die Immunität hybrid- ßÑn¡µÑó zu.

Mit der Färbung der Frucht korreliert eng und es ist das Vorhandensein in und blatt- gemeinsam. Bei es ist der Formen der Süßkirsche des Eisens gelb und im Laufe vom Leben des Blattes bleiben die gelblich-Weißen. Die Formen der Süßkirsche, bei denen die Früchte bei die dunkle-rote oder gelb-rosa Färbung erwerben, haben Ñ das Eisen und.

Jedoch geben viele Sorten der Süßkirsche, besonders, die Samen mit der niedrigen Keimfähigkeit, und sie unterscheiden sich durch die niedrige Lebensfähigkeit. Deshalb in der Qualität áÔÑÓ¿¡ der Pflanzen bevorzugter die Sorten, ñáÚ¿Ñ das hohe Prozent nützlich und sich unterscheidend Õ«Ó«ÞÑ® von der Keimfähigkeit der Samen. Dabei nehmen als mütterliche Ausgangsform die Pflanze, dessen Merkmale voller ist der Nachkommenschaft zu übergeben.

Für das Erhalten der Sorten mit der cremefarbenen und gelben Färbung des Fruchtfleisches muss man die Sorten untereinander kreuzen oder, den Blütenstaub aus den grünen Knospen bei den dunklen-gefärbten Sorten (Früh die Marken, Walerij Tschkalo verwenden.

Die Anwendung der Stickstoffdünger nach, tragen die Blüten am meisten ¿ó¡« wenn sie in flüssiger Form zum feuchten Boden (rechtzeitig die Ausfälle des Regens oder sofort nach ihm) bei. Die Eintragung Òñ«íÓÑ¡¿® in den trockenen Boden kann die negativen Ergebnisse geben.

Die Interstammkreuzungen der Süßkirsche mit dem Faulbaum: (Padus virginiana Mill.), japanisch (Padus maackii Rupr.), gewöhnlich (Padus racimosa Lam. Gilib.) für das Erhalten zu der Sorten.

Vom wichtigen Moment im Abgang für von den Anpflanzungen die Tiefe der Bodenbearbeitung. Die herbstliche Bodenbearbeitung in führen auf die Tiefe nicht mehr als 15 cm, frühlingshaft und — auf die kleinere Tiefe durch. Auf die Kreise »Ó¿Ñ¡nÑÔßn die kleine Bodenbearbeitung, besonders unweit der Stämme.